19.80€

Romy in Kitzbühel 1966
[9783829608558]

Romy in Kitzbühel 1966
Als Romy Schneider (1938–1981) im Jahr 1966 einen Skiurlaub in Kitzbühel verbrachte, begleitete sie während dreier Tage der Regisseur Hans-Jürgen Syberberg (geb. 1935), der damals für den Bayerischen Rundfunk Dokumentarfilme drehte. Romy Schneider ist zu dieser Zeit 27 Jahre alt, der Regisseur ein gutaussehender junger Mann mit besten Beziehungen und Erfahrungen in der deutschen Theaterszene. Ausgelassen und voller Spiellaune gibt Romy vor Syberbergs Kamera den weiblichen Liebling der Götter. Die Veröffentlichung des Films scheitert dann am Einspruch von Romy Schneiders Mann Harry Meyen, der seine Zustimmung zur Veröffentlichung verweigert. Im Zorn zieht Syberberg seinen Namen von der Filmarbeit zurück und legt sie erst jetzt wieder in ihrer ursprünglichen Schnittfassung, seinem Director’s Cut, vor. Der 60 Minuten lange Film zeigt Romy Schneider als begnadete Selbstdarstellerin. Syberberg wird die Situation später mit den folgenden Worten beschreiben: „Sie weiß noch nicht, welchen Preis sie für ihre Karriere letztendlich zahlen wird. Ihr Ehemann Harry Meyen wird sich später erhängen und ihr gemeinsamer Sohn David tödlich verunglücken. Romy Schneiders Lebensfilm folgt dem Zuschnitt antiker Tragödien: erst der Frevel, dann die maßlose Strafe der Götter.“
Unser Buch, das einen Text von Hans-Jürgen Syberberg, die schönsten Filmbilder, die Worte von Romy Schneider sowie den Link zum Film enthält, erscheint aus Anlass des 80. Geburtstags von Romy Schneider am 23. September 2018.

Schirmer/Mosel Literatur. Texte, Photographien, Filmstills. Mit einer Einleitung von Hans-Jürgen Syberberg und einem Nachwort von Thilo Wydra. Mit Link zum Film. 128 Seiten, 80 Duotone-Tafeln. Format: 12,5 x 20,5 cm, gebunden. Deutsche Ausgabe


Herbst 2018
Autor
Schnellsuche
Sprachen
Deutsch English
Währungen
osCommerce