45.00€

Ich halte alle Indien in meiner Hand
[9783888149702]

Ich halte alle Indien in meiner Hand
Anselm Kiefer, 1945 geboren, gilt nach wie vor als einer der wichtigsten Vertreter der Neuen deutschen Malerei, die in den 70er Jahren den radikalen Bruch mit allen Traditionen propagierte und auch praktizierte. Seine monumentalen Gemälde zur deutschen Vergangenheit - mit Titeln wie Hermannsschlacht, Deutschlands Geisteshelden, Varus, Parsifal - gerieten in der ihnen unterstellten postmodernen Vermischung von Geschichte, Ideologie und Mythos schnell ins Keruzfeuer der Kritik und polarisierten das Publikum. Seit einigen Jahren beschäftigt sich Kiefer mehr und mehr auch mit Skulpturen und Raumobjekten, bie denen eine seiner frühen Obsessionen, das Buch als Lagerhalle des Wissens, immer wieder eine tragende Rolle spielt. Nicht nur großformatige Installationen wie seine Bleibibliothek belegen diese Leidenschaft, sondern auch die seit 1969 von ihm gestalteten und herausgegebenen Künstlerbücher: Bildbände ohne Worte, in denen er beispielsweise Zeichnungen oder überarbeitete Photographien unter einem biblischen, historischen oder literarischen Motto speichert, um sie metaphorisch zum Sprechen zu bringen. Das dritte bei uns erschienene Künstlerbuch von Anselm Kiefer hat einen Ausspruch des portugiesischen Seefahrers Vasco da Gama (ca. 1460-1524) zum Titel: Ich halte alle Indien in meiner Hand. Auf 50 Farbtafeln erzählt Kiefer, wieder ohne Worte und poetisch verschlüsselt, von fernen Ländern, Zeiten und Kontinenten.
Schirmer/Mosel. Edition Heiner Bastian. 72 Seiten, 39 teils farbige Abb., gebunden, 24,5 x 32 cm.

Herbst 2019
Autor
Schnellsuche
Sprachen
Deutsch English
Währungen
osCommerce