34.00€

Boulevard der Eitelkeiten
[9783829609357]

Boulevard der Eitelkeiten
Fotografien und Erinnerungen von den 50er Jahren bis heute
Luchino Visconti, Paul Bowles, Romy Schneider – all diese Berühmtheiten gekannt zu haben war das Privileg des Münchener Photographen Roger Fritz (22.9.1936, Mannheim – 26.11.2021, München). Dabei hat der Ausnahme-Bildreporter, der auch Schauspieler, Regisseur, Gastronom, kurz: ein niemals ruhender Lebenskünstler war und sich das Photographieren selbst beigebracht hatte, die Stars nicht einfach nur getroffen. Vielmehr näherte er sich den Schönen, Mächtigen, Reichen und Berühmten so selbstverständlich auf Augenhöhe, dass aus den Begegnungen über sieben Jahrzehnte hinweg kluge, empathische und sehr persönliche Portraits hervorgegangen sind. Sein photographisches Lebenswerk in einem Band zusammenzufassen, in dem er zu jeder der abgebildeten Figuren eine selbst erlebte Geschichte beisteuerte, war Roger Fritz’ Projekt des vergangenen Frühjahrs und Sommers.
Herausgekommen ist ein einmalig reichhaltiger Text/Bild-Band, der nicht nur vom sensiblen und unpolemischen Blick auf die Portraitierten lebt, sondern auch den Menschen Roger Fritz in seiner schillernden Vielseitigkeit zwischen Society-Leben und ästhetischem Anspruch, Weltläufigkeit und Geerdet-Sein in München spiegelt. Das Buch, das sich Roger Fritz selbst zum Geschenk aus Anlass seines 85. Geburtstags machen wollte, wurde durch seinen Tod Ende November 2021 nun zu seinem künstlerischen Vermächtnis. Es soll am 14. Januar erscheinen.

Schirmer/Mosel. Mit einem Geleitwort von Hubert Burda. 320 Seiten, 235 Abb. Format: 15,2 x 22,8 cm, gebunden. Deutsche Ausgabe.


Fruehjahr 2022
Autor
Schnellsuche
Sprachen
Deutsch English
Währungen
osCommerce