58.00€

Bernd und Hilla Becher
[9783829609579]

Bernd und Hilla Becher
Das photographische Werk von Bernd Becher (1931–2007) und Hilla Becher (1934–2015) ist seit deren Anfängen in den 1960er Jahren nicht nur Gegenstand formalästhetischer Diskussionen und Analysen, sondern inzwischen selbst ein unverzichtbarer Bestandteil der jüngeren Kunstgeschichte. Ihr Umgang mit dem Medium Photographie, der sich am Vokabular des Sichtbaren ausrichtet und seinem Thema – der industriellen Architektur – über Jahrzehnte hinweg systematisch treu blieb, begründete eine neue Tradition der Dokumentarphotographie, als deren Initiatoren und Wegbereiter sie heute gelten.
Mehr als 40 Jahre lang hat der Schirmer/Mosel-Verlag die zahlreichen Künstlerbücher des Paares zu den einzelnen Typen industrieller Bauten verlegt und betreut und war beiden freundschaftlich verbunden.
Wir freuen uns deshalb sehr, nun auch die englische Originalausgabe des Katalogs zur ersten großen posthumen Becher-Retrospektive anbieten zu können, die derzeit im New Yorker Metropolitan Museum stattfindet und anschließend in San Francisco Station machen wird. Sie widmet sich in drei Essays und 108 Tafeln in großem Bogen Leben und Werk der Künstler und schließt erstmals auch ihre frühen Arbeiten sowie ein ausführliches Interview mit dem Sohn Max Becher ein.
Ausstellung des Metropolitan Museum of Art, New York, in Zusammenarbeit mit Max Becher und der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln:
The Met, New York, 15.7. – 6.11.2022
SFMoMA, San Francisco, 17.12.2022 – 2.4.2023

Schirmer/Mosel. In Zusammenarbeit mit The Metropolitan Museum of Art, New York. Mit Essays von Gabriele Conrath-Scholl, Virginia Heckert, Lucy Sante und einem Interview mit Max Becher. 282 Seiten, 108 Tafeln und Typologien in Duotone, 144 teils farbige Abbildungen. Format: 24 x 27,8 cm, gebunden. Englische Originalausgabe.


Herbst 2022
Autor
Schnellsuche
Sprachen
Deutsch English
Währungen
osCommerce