7.95€

Schallendes Gelächter
[9783829608565]

Schallendes Gelächter
Die besten Filmbilder. Bibliothek der Klassik
Er debütiert mit fünf Jahren als „menschlicher Wischmop“ in der Vaudeville-Nummer seiner Eltern. Nach Jahren auf den Brettern amerikanischer Kleinkunstbühnen zieht es den akrobatisch talentierten Buster Keaton (1895–1966) schließlich in das noch junge Hollywood, wo sein rasanter Aufstieg zu einem der beliebtesten Komödianten des Stummfilms beginnt. Neben Charlie Chaplin, Harold Lloyd, den Marx Brothers und Laurel and Hardy begeistert Buster Keaton schon bald das internationale Filmpublikum. Seine waghalsigen Stunts, die er immer selbst ausführt, loten die Grenzen der kinematographischen Möglichkeiten aus, und sein Alter Ego, das allen Widrigkeiten des täglichen Lebens mit stets unbewegter, stoischer Miene trotzt, gewinnt die Herzen des Publikums. Geschäftliche Fehlentscheidungen und die Flucht in den Alkohol beenden Keatons Karriere jedoch vorzeitig und jäh. Erst 1949 bringt ein Artikel des amerikanischen Filmkritikers James Agee die vergessene Kunst des Buster Keaton wieder auf die Leinwand und führt zu einer späten Würdigung dieses cineastischen Genies.
Der Band versammelt, neben Agees Text, unvergessliche Szenen aus Keatons größten Erfolgen und erinnert an den liebenswürdigen Helden, der auch im größten Chaos immer ein Happy End gefunden hat.

Schirmer/Mosel. Mit einem Text von James Agee. 120 Seiten, 40 Duotone-Tafeln Format: 14,4 x 19,2 cm, broschiert. Deutsche Ausgabe


Herbst 2018
Autor
Schnellsuche
Sprachen
Deutsch English
Währungen
osCommerce